Húsagarður ist der Name des Feldes, auf dem das Hotel Brandan gebaut wurde. Der Name und die Geschichte vom Húsagarður reichen zurück in das 11. Jahrhundert, aber die erste schriftliche Erwähnung datiert aus dem Jahr 1584. Húsagarður war eines der ersten Häuser, die in Húsabrúgv in Tórshavn gebaut wurden, nahe der Kathedrale. In den frühen 1930 Jahren wurde  Húsagarður nach ‘Mexico’ verlegt, wo sich heute das Hotel Brandan befindet. Warum Mexico? Nun, zu damaliger Zeit wurde die Farm als so weit von Torshavn entfernt angesehen, dass der Name Mexiko für sie populär wurde.

Das Restaurant wurde nach dem historischen Farmgebäude Húsagarður benannt, das für einen gewissen Zeitraum dort stand, wo heute das Hotel Brandan liegt.

Húsagarður zählt zu den ältesten Farmen in Tórshavn and behält einen besonderen Platz in der Geschichte der Stadt inne. Die Geschichte der Farm reicht bis in die Zeit der Besiedlung durch die Wikinger zurück und ursprünglich überblickte die Farm die alten Viertel von Torshavn, östlich der Tórshavn Kathedrale, wo heute der Parkplatz des Hotel Hafnia zu finden ist. Es wird angenommen, dass die ältesten Teile der Farm im 14. Jahrhundert erbaut wurden.  

Bis zu den 1930er Jahren  war das alte Torshavn bereits gewachsen und stark bevölkert.  Die Stadt expandierte und näherte sich der Farm, deren Ställe und Misthaufen sich plötzlich in einem quirligen Stadtzentrum wiederfanden. 

Aus diesem Grund wurden die alten Bereiche des Farmgebäudes,  Eystari Húsagarður, nach Húsahagi am Tal Gundadalur verlegt.  Zu jener Zeit galt auch diese Region als abgeschieden, so dass sie unter den Einheimischen als „oben in Mexiko“ bezeichnet wurde, so wie für andere Gebiete Namen wie „Chinahügel oder „draußen in Grönland“ verwendet wurden. 

Dennoch, dies alles geschah nicht lange bevor Torshavn zur Stadt wurde und sich Húsagarður gewissermaßen einverleibte. Damals wurde das Haus renoviert und diente als Wohnhaus. 

Heutzutage öffnet Húsagarður seine Türen in neuem Format, um uns die Möglichkeit zu geben, die Nordische und Internationale Küche im hohen Standard und mit frischen Zutaten genießen zu können. 

Öffnungszeiten

Sonntag bis Donnerstag
17.30 – 21.00 Uhr

Freitag & Samstag
17.30 – 21.30 Uhr